| Köln

WvM lässt schwade

In Köln wird geschwad - und das in großem Stil, mit interessanten Gästen, einer Liveschaltung und wechselnden Themen, die Köln und ihre Bewohner bewegen. Der Kölner Bauträger WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH sponsert die von Markus Krücken gegründete und organisierte Veranstaltungsreihe "Loss mer schwade" ab Februar 2019 als Premiumpartner. „‘Loss mer schwade‘ ist eine tolle Aktion, die sich mit den Belangen der Kölner Einwohner beschäftigt, kritisch diskutiert und dadurch Kölsches Brauchtum pflegt“, sagt Wolfgang von Moers, geschäftsführender Gesellschafter der WvM. „Den Talk zu unterstützen ist für mich als Kölner eine Selbstverständlichkeit.“

Bei „Loss mer schwade“ sprechen wechselnde Gäste mindestens einmal im Monat mit Moderator Stefan Jung über Sport, Karneval und viele andere Themen. Oft findet „de originale Kölntalk“ in der Kultkneipe „Em Hähnche“ statt, der Eintritt ist immer frei. Prominente und Kölsche Größen wie Wolfgang Bosbach, Toni Polster, Heiner Brand, Tom Gerhardt, Ikke Hüftgold, Ludwig Sebus, Nino de Angelo, Ulli Potofski, Hans Süper, Wilfried Schmickler, Ulrike Nasse-Meyfarth, Pierre Littbarski, Mo-Torres, Jürgen Becker, Marita Köllner uvw. gaben sich bei dem Spaßformat bereits die Ehre. Wer bei der Veranstaltung nicht vor Ort dabei sein kann, hat die Möglichkeit, sich den Talk auf der Facebook-Seite von „Loss mer schwade“ live anzuschauen.

Passend zur Karnevalszeit findet der nächste Talk als Bütt-Special am 05. Februar 2019 statt. Dieses Mal zu Gast sind Jörg Runge alias Dä Tuppes vom Land und Sitzungspräsident Volker Weininger. „Wir freuen uns riesig, dass unser Talk bei den Kölnern so gut ankommt und immer beliebter wird“, sagt Moderator Stefan Jung. „Dass wir die Veranstaltungen so regelmäßig anbieten können und sie weiterhin kostenlos bleiben, verdanken wir unseren Sponsoren und Partnern.“

Zurück