| Köln

Wohnraum für Ehrenfeld

Wohnraum in Köln ist gefragter denn je – besonders im beliebten Veedel Ehrenfeld. Der Kölner Bauträger WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH realisiert seit 27 Jahren Wohnraum in der Domstadt und entwickelt aktuell ein neues Objekt auf dem ca. 1,08 ha großen ehemaligen Fabrikareal auf der Subbelrather Straße 486-494. Die Planung sieht die Errichtung von Mehrfamilienhäusern mit öffentlich geförderten Mietwohnungen und freifinanzierten Eigentumswohnungen sowie einer Tiefgarage vor. Geplant wurde das städtebauliche Konzept von den Architekten Steves & Borsum. Insgesamt entstehen ca. 200 Wohnungen in drei Baukörpern, die durch einen ruhigen begrünten Innenhof mit Spielflächen verbunden werden. „Uns ist es wichtig, dringend benötigten Wohnraum für eine breite Bevölkerungsschicht zu schaffen. Aus diesem Grund sieht unsere Planung Wohnungen für Kapitalanleger, Mieter und Eigennutzer vor“, erklärt Hendrik Mohnfeld, Leiter Projektentwicklung bei der WvM. „Wir freuen uns natürlich, wenn sich die zukünftigen Bewohner in dem neuen Ensemble wohlfühlen und die gemeinschaftlichen Grünflächen im Innenhof für gemeinsame Treffen nutzen“. Das Projekt grenzt an den bestehenden zweigeschossigen Altbau, der erhalten bleiben und als eigenständige Wohneinheit entwickelt werden soll.

Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens lud Bezirksbürgermeister Josef Wirges, Vertreter der Stadt Köln, am Mittwoch, den 03. April zu einer Bürgerinformationsveranstaltung ein, in dem das städtebauliche Planungskonzept im Bezirksrathaus Ehrenfeld vorgestellt wurde. 23 Teilnehmer informierten sich über das Neubauprojekt und stellten im Anschluss an die Präsentation unter anderem Fragen zum Thema Schallschutz, benachbarte Bebauungen und Stellplätze. „Die Gäste der Veranstaltung waren unserem Projekt gegenüber sehr aufgeschlossen“, resümiert Hendrik Mohnfeld. Der Baubeginn ist für Ende des Jahres 2020 geplant.

Zurück