| Köln

Kicken für den guten Zweck

Die RheinFlanke Berlin hat einen neuen Partner. Am Freitag, den 07. Dezember 2018 wurde im Rahmen des wöchentlichen Fußballtrainings des Integrationsprogramms HOPE die Zusammenarbeit mit der WvM Berlin Immobilien + Projektentwicklung GmbH offiziell begründet. Der Berliner WvM-Geschäftsführer René Warzecha hat am Training bei tentaja, Berlins neuem Ort der Begegnungen im Hangar 1 des ehemaligen Flughafens Tempelhof, teilgenommen und sich mit den Spielern aus dem „Team HOPE“ unterhalten. Die Zusammenarbeit in Berlin schließt an die Kölner Kooperation an: Die WvM  ist dort langjähriger Partner der RheinFlanke gGmbH und hat u.a. bereits eine Begegnungsstätte für Kinder und Jugendliche auf der Flucht finanziell gefördert. Der Bauträger ist seit 1,5 Jahren in Berlin aktiv und möchte auch hier das Zusammenleben in der Stadt fördern. René Warzecha erklärt: „Die guten Erfahrungen der Zusammenarbeit in Köln haben uns dazubewogen, nun auch den Berliner Standort der RheinFlanke zu unterstützen.“ Im Hauptstadtbüro werden sozial-integrative Projekte entwickelt und umgesetzt, z. B. in der Integrationsarbeit und Flüchtlingshilfe, bei der Berufsvorbereitung von jungen Menschen und in der Gesundheitsprävention. Der Sport spielt dabei immer eine prominente Rolle. „Unsere Erfahrung zeigt, dass viele junge Menschen vor allem über sportliche Aktivitäten zu motivieren sind. Außerdem lassen sich über den Sport wunderbar Sozialkompetenzen fördern.“ sagt Gerd Thomas, Pressesprecher der RheinFlanke Berlin.

Zurück