| Köln

Mission erfüllt

Die Kölner Stadtteile Ehrenfeld und Ossendorf bekommen bald Zuwachs. Der Grund: Die Neubauprojekte der Bauträger WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH und DIE WOHNKOMPANIE NRW GmbH sind zum Großteil fertiggestellt. Unter der Gemeinschaftsmarke „W-Wie-Wohnen.net“ realisierten die beiden Unternehmen zum einen ein Wohnquartier in Köln-Ossendorf mit insgesamt 217 Wohnungen, die im ersten Quartal des nächsten Jahres an die neuen Eigentümer übergeben werden. Zum anderen verwirklichten sie gemeinsam ein Bauvorhaben in Köln-Ehrenfeld mit 113 Eigentumswohnungen, die fast alle übergeben sind. „Wir haben in DIE WOHNKOMPANIE NRW einen guten Partner gefunden“, resümiert geschäftsführender Gesellschafter der WvM Wolfgang von Moers. „Wir sind beide an dem Projekt gewachsen und konnten neue Erfahrungen sammeln, die uns bei weiteren Bauvorhaben zugutekommen.“

Fiktion, die sich verkauft
Bei beiden Bauvorhaben stellten sich die Bauträger unterschiedlichen Herausforderungen: Am Butzweilerhof fragte sich das Team, wie es das Quartier am besten vermarktet und in der Fuchsstraße, wie es das ehemalige Bürogebäude in Wohnraum umbaut. Beide Herausforderungen meisterten die Projektteams erfolgreich.
Für die Vermarktung des Wohnquartiers „Am Butzweilerhof“ ließen die WvM und WOHNKOMPANIE zum Beispiel eine Avatar-Familie entstehen. Die Butzweilers bestehend aus Mutter Wiona, Vater Walter, Sohn Willi, Tochter Wendy und Hund Wotan ist eine fiktive Familie, die bald in einer der neuen Wohnungen „Am Butzweilerhof“ leben wird. Während der Vertriebsphase kommunizierten die Butzweilers über ihren eigenen Facebook-Account und traten als Maskottchen bei Veranstaltungen auf.

Entwicklung, die neugierig macht
Mittlerweile hat sich das Bauvorhaben „Am Butzweilerhof“ zu einem Vorzeigeprojekt für Wohnungsneubau in NRW entwickelt. Am 13. Dezember 2017 besucht beispielsweise Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit dem BFW Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. das Wohnquartier. „Hinter uns liegen viele Jahre Arbeit“, sagt Wolfgang von Moers. „Wir sind stolz, gemeinsam mit unserem Partner so viel Wohnraum geschaffen zu haben und freuen uns auf das nächste gemeinsame Projekt.“

Zurück